Extreme Reach schließt Deal zur Übernahme von Adstream ab

Einheitliche, globale Plattform vereinfacht die Aktivierung von Multichannel-Kampagnen für Vermarkter, Agenturen und regionale Partner

New York, NY – 9. Juni 2021 – Extreme Reach gibt heute den Abschluss der Übernahme von Adstream bekannt und schafft damit die erste und einzige unabhängige, globale Plattform, welche die kreative End-to-End-Lieferkette für Vermarkter verbindet. Das zusammengeführte Unternehmen reagiert damit auf die Forderung von Markenvermarktern, welche die Vorteile und umfassenden Datensätze erkennen, die lediglich ein zentraler Knotenpunkt für Assetmanagement und Kampagnenworkflow für alle Teams in allen Regionen mit sich bringen kann.

Die Fragmentierung der Medienlandschaft hat zu einer explosionsartigen Zunahme kreativer Assets und einem exponentiellen Anstieg der Anzahl von Teams und Einzelpersonen geführt, die zusammenarbeiten, um diese Assets über Kanäle und Regionen hinweg zu erstellen, vorzubereiten und bereitzustellen. Alte Insellösungen, die den Herausforderungen einer immer komplexer werdenden Landschaft nicht mehr gerecht werden können, führen zu weit verbreiteter Verwirrung und kostspieligen Problemen. Die strategische Zusammenführung von Extreme Reach und Adstream beseitigt diese Schwachstellen und schafft eine unabhängige, umfassende Lösung für kreative Logistik, die es ermöglicht, dass man mit der Geschwindigkeit der Medien reagieren kann, während man gleichzeitig überall richtlinienkonform bleibt. Das Ergebnis sind Sichtbarkeit, Kontrolle und Agilität, wodurch Marken einen Wettbewerbsvorteil erhalten. 

Das expandierte Unternehmen, das in 140 Ländern und auf 45 Sprachen tätig ist, verwaltet derzeit fast 400 Millionen kreative Assets, welche die 100 weltweit führenden Marken repräsentieren. Da Experten einen zweistelligen Anstieg der weltweiten Werbeausgaben voraussehen, ist dies ein entscheidender Moment für zukunftssichere Kreativlösungen, die über eine einzige Aktivierungsplattform laufen, welche einen vollständigen Überblick über die kreativen Assets und die damit verbundenen Daten bietet.

„Wir haben Extreme Reach 2008 mit einem ausdrücklichen Ziel ins Leben gerufen: die weltweite Videowerbung voranzutreiben“, sagte Tim Conley, CEO und Mitbegründer von Extreme Reach. „Der Abschluss unserer Übernahme von Adstream macht diese Mission zu einer Zeit Realität, in der sie mehr denn je benötigt wird. Extreme Reach und Adstream waren schon immer kundenorientierte Lösungsanbieter, und jetzt können wir das liefern, was unsere gemeinsamen Kunden verlangt haben: eine zentrale Plattform für die Verwaltung und Aktivierung globaler Kampagnen mit vollständig integrierter Talentvergütung und Nutzungsrechteverwaltung.“

Über Extreme Reach 

Extreme Reach (ER) ist die einzige globale End-to-End-Plattform, welche die kreative Logistik und Aktivierung von Multichannel-Kampagnen für Vermarkter, Agenturen und regionale Partner verbindet und vereinfacht. Die Zentralisierung aller kreativen Assets und des Kampagnenworkflows auf einer Plattform bietet Transparenz, Kontrolle und Agilität und verschafft Marken einen Wettbewerbsvorteil in der heutigen komplexen Medienlandschaft. Beginnend mit der Konzeption über jede Phase der Produktion, des Asset-Managements, der Kampagnenfreigabe und -bereitstellung bis hin zu Leistungsberichten und -analysen mit vollständig integrierter Talentvergütung und Nutzungsrechteverwaltung: ER bewegt sich kreativ mit der Geschwindigkeit der Medien, mit zur Nutzung freigegebenen Assets und unter Einhaltung der Richtlinien – egal, wo.

Mit der Übernahme von Adstream im Juni 2021 ist ER nun in 140 Ländern und auf 45 Sprachen vertreten und repräsentiert die weltweit 100  führenden Marken mit fast 400 Millionen verwalteten kreativen Assets. Da sich der Workflow sowie die Berichte und Analyse an einem Ort befinden, gibt ER seinen Kunden die Kontrolle und den Einblick, den sie über die gesamte Marketinglieferkette hinweg benötigen, um Produktivität und Rentabilität zu optimieren.